KiO-Erlebnispädagogik

Die Rückkehr ins normale Leben

Die Gratwanderung zwischen Leben und Tod belastet die ganze Familie. Eltern geht die Kraft aus, Geschwisterkinder fühlen sich zurückgesetzt. Alle haben eine Pause nötig. KiO ermöglicht deswegen allen Familien mit organtransplatierten Kindern Erlebnisse, die helfen zu verarbeiten und den direkten Austausch mit anderen Betroffenen ermöglichen.

Für Kinder und Eltern

Gemeinsame Erlebnisse

Bei unseren Familienfreizeiten gewinnen über lange Zeit kranke und nun transplantierte Kinder neues Vertrauen in ihren Körper und tauschen sich untereinander aus.

Viele Outdoor-Aktivitäten gehören dazu. Auch die Geschwisterkinder nehmen teil. Parallel tauschen sich die Eltern aus und erhalten in Workshops Hilfestellung und Beratung im Umgang mit ihrem transplantierten Kind und für den Familienalltag.

Wir haben hier zwei viertägige Angebote:

  • eines für transplantierte Kinder ab 13 Jahren
  • eines für transplantierte Kinder ab 7 Jahren.
Anforderung Anmeldeunterlagen für KiO-FreizeitenHier finden Sie die Termine unserer Freizeiten im Jahr 2024 und können die Anmeldeunterlagen anfordern.

Bei der KiO-Familienfreizeit

In der fränkischen Schweiz

KiO-Jugendfreizeit

Unsere sechstägige Jugendfreizeit findet ohne Eltern in der fränkischen Schweiz statt.

Oft ist es für die Jugendlichen nach der OP die erste selbständige Ferienwoche.

Sport und Spiel in freier Natur tun der Gruppe gut und machen Spaß. Zum Team gehören Erlebnispädagogen und auf Transplantation spezialisiertes Pflegepersonal.